Arche Noah Ofengemüse mit Kräuterquark

für 6 Personen

Edle alte Kartoffel- und Gemüsesorten köstlich und farbenfroh kombiniert. Die Besten Kartoffeln gibt es bei Binders auf dem Stühlinger Markt.

Zutaten:

250 gr Vitelotte Kartoffeln (blau-fleischige Kartoffel)
250 gr La Ratte Kartoffeln (oder auch Bamberger Hörnchen)
250 gr Rote Emma  (rot-fleischige Kartoffel)
250 gr Süßkartoffeln
250 gr Hokaidokürbis
250 gr Pastinake
150 gr Maronen geschält

Das Ofengemüse kann durch weitere alte Gemüsesorten ergänzt werden. Hervorragend passen Schwarzwurzeln (Tip: unter kaltem Wasser und mit Handschuhen schälen), Knollenziest, Topinambur und Grünkohlblätter. Die Süßkartoffel und der Kürbis sollten aber auf jeden Fall mit drin sein.

250 gr Quark
50 gr frische Sahne
frischer Schnittlauch und Petersilie
Olivenöl
frischer Rosmarin und Thymian in kleine Stengel gezupft
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Muskat
1 – 2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Die Kartoffeln kurz in warmem Wasser einlegen und dann mit der Gemüsebürste sauber schrubben. Die Kartoffeln haben alle eine sehr zarte Schale – aus diesem Grund müssen sie NICHT geschält werden.

Ebenso der Kürbis kann mit der Schale gelassen werden (nur Hokaido)

Pastinaken und Süßkartoffeln schälen.

Die Kartoffeln der Länge nach vierteln oder achteln, Süßkartoffel und Pastinake in ca. 4-5 cm lange und 1 cm breite Stäbchen schneiden – zusammen mit den Maronen in eine große Schüssel geben. Den Kürbis ebenfalls in Stäbchen schneiden und zur Seite stellen.

Olivenöl & frische Kräuter zu den Kartoffeln und dem Gemüse geben – die Knoblauchzehen vierteln und ebenfalls dazu geben und alles miteinander mischen. Nach Geschmack Salz, Pfeffer und Muskat dazu geben und nochmals mischen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kartoffel – Gemüsemischung flach auf 2-3 Backblechen verteilen und 15 Min im Ofen garen. Nach 15 min den Kürbis dazu geben und weitere 5 Min backen

Währenddessen den Quark zu bereiten. Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und die Petersilie klein hacken. Den Quark mit der Sahne, den Kräutern, Salz und Pfeffer mischen.

Das Ofengemüse schön durchmischt, damit jeder alle Farben auf dem Teller hat, anrichten und mit dem Kräuterquark servieren.

Hier gibt es das Rezept zum Ausdrucken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.