Archiv der Kategorie: Aktuelles

Mitarbeiter Event „Summer Warrior Games“

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, unser Mitarbeiter-Event fand am Samstag, den 12. August auf dem Sportgelände „ Sport vor Ort Rieselfeld“, statt. Neben lustigen Spielen, ganz viel Spaß und leckerem Essen, ging es hauptsächlich um Teambuilding. Da wir ein Familienunternehmen sind, legen wir viel Wert darauf, dass sich unsere Mitarbeiter in der Rückgrat-Familie wohl fühlen und gut aufgehoben sind.

Unter dem Motto „Summer Warrior Games“, wurden altbekannte Bundesjugendspiele, wie man sie von früher kennt, abgewandelt nachgespielt. Diejenigen, die die Bundesjugendspiele früher verabscheut hatten, hätten auf unserem Event eine Menge Spaß gehabt. In verschiedenen Disziplinen, konnten unsere Trainer zeigen was in Ihnen steckt.

 

Blinder Hindernis Lauf:

  • Ein Team im Zwillingsshirt, welches blind einen Hindernis Lauf absolvieren musste, und anhand von Klatschen der anderen Teammitglieder durch einen Parcours gelotst wurde.

 

Bobbycar Slalomrennen:

  • Da werden Kindheitserinnerungen wach. Eine Person aus dem Team, muss in kürzester Zeit eine andere Person aus seinem Team, durch einen Slalom Parcours auf einem Bobbycar ziehen.

Hantelweitwurf:

  • Das gesamte Team musste eine 5 kg-Hantel in kürzester Zeit über eine vorgegebene Strecke werfen. Als Staffel aufgestellt, durfte der nächste immer von dort aus starten wo die Hantel zuletzt gelandet war. Das war eine schweißtreibende Übung.

 

Staffel-Sackhüpfen:

  • Die Anlaufbahn zum Weitsprung muss von einem Teammitglied gehüpft werden. Der nächste wartet am Ende der Bahn, wo die Übergabe des Hüpfsacks stattfindet. Dieser hüpft den Weg wieder runter, wo dann die nächste Übergabe stattfindet. Neben Ausdauer, war auch die Balance bei diesem Spiel sehr wichtig.

 

Ausdauer Bierathlon:

  • Jeder aus dem Team rennt eine Runde um den Platz und wirft anschließend eine Pyramide aus 10 Dosen ab. Hat das Teammitglied dies nicht geschafft, so gibt es für jede stehengebliebene Dose ein Strafbier und eine Strafrunde. Dieses Spiel war definitiv feuchtfröhlich.

Zum Abschluss hatten unsere Trainer noch eine knifflige Aufgabe vor sich, die Sie jedoch mit Bravur bestanden haben. Die Aufgabe lautete: “ Tausche einen Apfel und ein Ei gegen etwas, was wertvoller ist“. Neben einem Kettcar, waren auch eine Flasche Wein und Eis-Gutscheine getauscht worden. Danke an dieser Stelle an die netten Menschen aus dem Gebiet Rieselfeld, die unseren Trainer so entgegengekommen sind.

Wie Sie sehen, waren unsere Summer Warrior Games ein voller Erfolg. Bei der anschließenden Siegerehrung, hat das schnellste Team, jeweils einen Gutschein für 2 Personen in das Badeparadies Schwarzwald gewonnen.

Mit dem anschließenden Grillen, welches unser Chef Rudi höchstpersönlich übernommen hatte, und dem leckeren Salat-Buffet, konnte der Abend in netter Runde ausgeklungen werden.

Danke an alle die dabei waren.

 

Rückblick: Saunatraum im Alter Zollhof

Sie haben beim Training alles gegeben. Jetzt steht die wohlverdiente Entspannung an. In unserer großen finnischen Sauna und Bio-Sauna, entspannen Sie Ihre müden Muskeln, entschlacken das Bindegewebe und stärken ganz nebenbei Ihr Immunsystem. Die Allgemeinbevölkerung verbindet einen Saunabesuch mit der kalten Jahreszeit. Wir zeigen Ihnen die Vorteile, auch im Sommer zu saunieren, auf.  

Ein Saunabesuch ist äußerst gesund, er beruhigt, kräftigt die Nerven, stärkt das Immunsystem und reinigt unsere Haut und Seele.

Was passiert eigentlich mit unserem Körper, wenn wir saunieren?

Durch das Saunieren wird ein künstliches Fieber erzeugt, das im Körper einige Krankheitserreger zerstört. Saunieren gilt daher als eine Art Vorbeugung gegen Krankheiten, aber nicht als Heilung, wenn die Krankheit schon ausgebrochen ist.

Dank wechselnder Hitze und Kaltbädern, wird das Immunsystem und der Kreislauf gestärkt.

Ein absolut positiver Effekt hat das Saunieren auf unsere Haut. Denn durch den Dampf öffnen sich die Poren und die Durchblutung der Haut wird gefördert. Mehrere Saunadurchgänge erfordern ausreichend Zeit, um das volle Sauna-Gefühl zu genießen.

Für unsere Mitglieder wollen wir nur das Beste, deshalb veranstalteten wir im Juli im Alter Zollhof einen Sauna-Abend und ließen den Saunatraum wahr werden. Bei leckeren Cocktails, hausgemachter Bowle, Leckereien und Eis mit verschieden Toppings, konnte man den Abend zu Chill-Out Musik ausklingen lassen.

Zudem konnte man sich von Ringana Frischekosmetik und Marianne, die für entspannte Muskeln mit ihrer Traum-Massage sorgte, verwöhnen lassen.

Das Beste waren jedoch, die stündlich auf die Saison abgestimmten Saunaaufgüsse. Vom „Schweizer Bergaufguss“ bis zum „Gute-Nacht-Aufguss“, gab es alles was das Sauna-Herz begehrte. Im Naturbad konnte man sich anschließend abkühlen und auf der Ruhewiese neue Energie tanken.

Es war uns eine Freude mit Ihnen den Abend, in entspannter und erholsamer Atmosphäre, genießen zu dürfen.  Wir hoffen auf ein Wiedersehen und freuen uns schon bald wieder mit Ihnen den nächsten Saunatraum wahr werden zu lassen.

Rückgrat Spendenaktion: Manija sagt Danke

Anfang des Jahres, hatten wir durch unsere Rückgrat-Kalender Spendenaktion  genug Geld zusammen, um Manija ihre notwendige Operation zu ermöglichen.

Der Verein Kinderherzen retten e.V. hilft herzkranken Kindern aus medizinisch weniger entwickelten Ländern. Mit einer Operation erhalten sie die Chance, ein normales und gesundes Leben zu führen. Für mehr Information rund um den Verein finden Sie auf der Webseite.
Zur Webseite

Das Gute daran-ihre komplette Spende ging direkt an Manija und verhalf ihr diese lebenswichtige Operation zu bekommen.

Anfang Februar war es dann soweit. Der große Tag, an dem das kleine Mädchen welches voller Lebensfreude ist, ein neues Leben beginnen darf. Voller Vorfreude, trat das Mädchen aus der nordafghanischen Provinz Samangan ihre Operation an. Natürlich hatte sie auch Angst, aber Manija ist ein tapferes und optimistisches Mädchen. Sie will einfach gesund werden und ein normales Leben führen. Fangen zu spielen oder einfach rumtollen wie andere Kinder in ihrem Dorf, denn darauf musste sie stets verzichten.

Zudem ist sie sich sicher, wenn sie die Operation gut überstanden hat, will sie unbedingt in die Schule gehen und Ärztin werden. Ein Leben zu führen um anderen Menschen zu helfen, das ist ihr größter Traum. Und alles deutet darauf hin, dass sie diesem Traum irgendwann einmal näher kommen kann.

Alles verlief nach Plan. Manija hat die Operation geschafft und die Korrektur ihres Herzens gut überstanden.  Nun ist sie wieder zu Hause bei ihren Geschwistern und freut sich sehr wieder zur Schule gehen zu dürfen. Zudem, kann sie es kaum erwarten, bald auf den Straßen ihres Dorfes, mit den anderen Kindern ausgelassen zu spielen.

Ein großes Dankeschön geht natürlich an Alle, die uns mit dieser Herzens-Aktion unterstützt haben. Durch Sie hat Manija nun die Möglichkeit ein ganz normales und gesundes Leben zu führen. Danke an dieser Stelle für ihre Spende und ihr großes Herz.

Manija bedankt sich mit einem selbst gemalten Bild, bei allen Menschen die ihr diese lebenswichtige Operation am Herzen ermöglicht haben.

Share the meal: 2x klicken und ein Kind wird satt!

Haben Sie auch den Eindruck, dass sich simple Nahrungsaufnahme in unserer westlichen Welt zu einer Luxus- und Lifestyle Geschichte entwickelt hat? Es geht nicht darum, ob wir essen sondern darum, was wir alles nicht essen. Flexitarier, Frutarier, Vegetarier, Pescetarier, Freeganer, Ovo-Vegetarier, Veganer und, und, und… Haben Sie in letzter Zeit ein großes Fest mit vorheriger Menüauswahl veranstaltet? Dann wissen Sie was ich meine. Früher war die einzige Unterscheidung Fisch oder Fleisch im Hauptgang. Heute muss zumindest noch ein veganes Menü mit in die Auswahl. Selbstverständlich verschicken wir auch vorab einen Fragebogen um eventuelle Nahrungsunverträglichkeiten der Gäste berücksichtigen zu können. Und ganz ehrlich: Ich bin ein Kind meiner Zeit. Ich verzichte auf glutenhaltige Lebensmittel, meide Fructose und Lactose und alles was mal gelebt hat, muss Bio sein. Sonst esse ich es nicht.

Tja und dann stoße ich beim Lesen in der Zeitung WELT auf einen Artikel über das UNO-Projekt ShareTheMeal. Statistisch stirbt alle 10 Sekunden ein Kind an Mangelernährung. Eines von sieben Kindern weltweit hungert. Da kommen mir meine täglichen Ernährungsbesonderheiten doch fast ein bisschen zynisch vor. Hier auf unserer Seite der Welt macht uns das Zuviel krank, während auf der anderen Seite der Welt Menschen am Zuwenig sterben. Wir können uns den unglaublichen Luxus leisten, wie einst der Suppen-Kaspar zu sagen  „Nein meine Suppe ess ich nicht, ich esse meine Suppe nicht …“

Verrückt, oder? Aber Sie können helfen! Mit der APP von ShareTheMeal. Einfach genial: Sie klicken vor Ihrem Mittagessen 2x auf die App und spenden dadurch 40 Cent. Mit diesem Mini-Betrag bleibt ein Kind in Afrika einen ganzen Tag lang satt. Die Mahlzeiten werden vom UNO Welternährungsprogramm (WFP) vor Ort verteilt. Das erste Ziel des „ShareTheMeal“-Teams ist es, 50.000 Vorschulkindern im südafrikanischen Lesotho mit Mahlzeiten zu helfen. Dort leiden 40 Prozent der Kinder an chronischer Mangelernährung. „Wir wollen in einem Land starten, in dem unsere App eine sichtbare Wirkung erzielen kann. Nach und nach wollen wir weitere Regionen unterstützen“, sagt Co-Gründer Bernhard Kowatsch. Warten Sie nicht! Laden Sie sich gleich diese unglaubliche App runter: https://sharethemeal.org/de/. Sorgen Sie dafür, dass ein Kind in Afrika ein warmes Essen erhält. Für nur 40,- Cent. Ich bin dabei. Sie auch?